TELEFON +49(0)211 966681-0

Besser gemeinsam: Schimpansen arbeiten im Team

1. November 2022

Nehmen wir mal an, wir würden Ihnen eine Kiste mit Trauben vor die Nase stellen. Weil wir uns einen Scherz erlauben wollen, verschließen wir diese Kiste aber und geben Ihnen zwei Werkzeuge, mit denen Sie sie öffnen können.

Der Haken: Beide Werkzeuge müssen zeitgleich an verschiedenen Stellen eingesetzt werden, und um das zu schaffen, bräuchten Sie schon mindestens einen dritten Arm. Was tun Sie?

Vermutlich würden Sie sich also Hilfe von einer zweiten Person suchen (und die Trauben dann vielleicht sogar mit dieser teilen). So machen Menschen das normalerweise.

Denn wir wissen: Wenn wir zusammenarbeiten, sind wir erfolgreicher. Doch Teamwork macht nicht nur produktiver, sondern kann uns sogar Ängste nehmen. Es ist eine unserer wichtigsten Errungenschaften.

Schimpansen entscheiden sich bewusst für Teamwork

Tatsächlich ist Teamwork keine rein menschliche Errungenschaft. Zahlreiche Tierarten arbeiten instinktiv zusammen. Schimpansen tun es sogar bewusst. Das haben Forscher der britischen Universität Warwick herausgefunden.

Und zwar, indem sie die Tiere zu zweit vor eine Kiste mit Trauben setzten. Einer der Menschenaffen bekam eine Harke und einen Stock. Entschied er sich, eines der Werkzeuge weiterzugeben, konnte einer der Schimpansen mit der Harke die Trauben auf eine Platte befördern, während der andere mit dem Stock eben diese Platte anheben und so an die Trauben gelangen konnte.

Bei dem Experiment hatten die Affen jederzeit ausreichend Nahrung und Wasser und hätten von sich aus abbrechen können. Zehn von zwölf entschieden sich aber dafür, mit ihrem Artgenossen zusammenzuarbeiten.

Hatten die Affen positive Erfahrungen mit dem Teamwork gemacht, wählten sie in späteren Experimenten zu nahezu 100 Prozent erneut die Teamarbeit.

Das Team hat auch emotionale Bedeutung

Teamwork unterstützt nicht nur dabei, schneller zum Ziel zu kommen. Es macht auch Mut und hilft, schwierige Situationen zu meistern. Das belegt ein anderes Experiment mit Affen, das der Neurobiologe Gerald Hüther in seinem Buch „Biologie der Angst“ beschreibt.

Forscher ließen für dieses Experiment Affen in einen Käfig sperren und einen bellenden und knurrenden Hund um den Käfig herumlaufen. Waren die Affen alleine im Käfig, zeigten sie deutliche Symptome von Angst und Stress. Waren sie zu zweit, blieben sie ruhig. Das Team hatte für die Affen emotionale Bedeutung.

Teamwork braucht Anreize – und die richtige Umgebung

Mit einer Kiste Trauben könnten wir Sie wahrscheinlich nicht wirklich zur Zusammenarbeit mit anderen animieren. Aber dass das Teamwork auch für uns Menschen einen hohen praktischen und emotionalen Nutzen hat, würden Sie wohl kaum bestreiten.

Tatsächlich wird es für uns sogar immer wichtiger. Das zeigt sich ganz besonders im Arbeitsalltag, wo Routinetätigkeiten mehr und mehr von Algorithmen übernommen werden und wir uns dafür auf immer häufiger wechselnde Aufgaben einstellen müssen.

Da hat die Arbeit im Team einen ganz großen emotionalen Nutzen: Sie gibt Halt in stressigen Situationen. Und einen immens großen praktischen dazu: Wenn wir nicht alleine arbeiten (müssen), haben wir bessere Ideen und kreativere Lösungsansätze.

Am besten funktioniert die Zusammenarbeit übrigens, wenn nicht nur das Team gut zusammengestellt und eingespielt ist, sondern auch die Umgebung stimmt. Ein gutes Beispiel für eine Teamwork fördernde Arbeitsumgebung ist das Team-Office-Prinzip. Dieses macht eine Organisation attraktiv für neue Mitarbeiter und reduziert Kündigungsgedanken bei der Belegschaft.

Welche Vorteile ein Team Office Ihrem Unternehmen noch so bringt und wie es aussehen kann, erarbeiten wir gerne gemeinsam mit Ihnen. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Newsletter abonnieren

Unser kostenfreier Newsletter mit Tipps, Events und Artikeln rund um New Work, Ideenkultur und Innovation erscheint 1x pro Monat. Sie können Ihn jederzeit wieder mit einem Klick abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Öffentlicher Dienst Amt Verwaltung New Work moderne Arbeitswelt kommunale Verwaltung Organisationskultur Beamte Digitalisierung

Sinnvoll oder bürokratisch? New Work im öffentlichen Dienst

19. Juni 2023

Jobsicherheit und Altersvorsorge, faire Arbeitszeitregelungen, Gleichberechtigung, gleiche Beförderungschancen und regelmäßige Lohnanpassungen: Der öffentliche Dienst bietet ziemlich gute Arbeitsbedingungen. Sehr sinnvolle Arbeit – ob in Schulen, Stadtverwaltungen oder bei der Polizei –... mehr lesen

Johari Fenster blinder Fleck Charakter Kommunikation Personal Team Teamplay New Work Teamwork

Mit dem Johari-Fenster zu besserem Teamwork

9. April 2024

Wie gut kennen Sie Ihre Macken? Und wie steht es um die Ihrer Kollegen? Lassen Sie uns raten: Die haben viel mehr seltsame Charaktereigenschaften als Sie selbst. Das Problem ist nur: Das denken Ihre Kollegen auch von Ihnen. Der Unterschied zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung ist eines der... mehr lesen

digitale Transformation lebenslanges Lernen Digitalisierung New Work Wissensmanagement HR Generationen Büro Innovation Wissenstransfer Prozesse Fehlerkultur

Reverse Mentoring: Wenn der Chef vom Einsteiger lernt

4. Oktober 2023

Können Sie sich vorstellen, was ein Auszubildender seinem 30 Jahre älteren Chef beibringen könnte? Uns fallen da eine ganze Reihe Dinge ein: Digitale Kommunikation, Online-Marketing, New Work, Social Media, Medienkompetenz, Software, Apps – bieten Sie mehr? Wenn wir an Mentorenprogramme... mehr lesen

Traumjob HR Job bauen Personal New Work moderne Arbeitswelt Beruf Feedbackkultur Fehlerkultur Führung

Ein Traumjob kommt selten durch Zufall

7. März 2024

Ein wenig Zufriedenheit, eine Prise Anerkennung, eine große Portion Flexibilität, ein Teelöffel Verantwortung, je eine Messerspitze Talent und Mitbestimmung, viele erfüllende Aufgaben – und möglichst keine nervigen: Fertig ist der Traumjob. Zugegeben: Ihn zu finden ist nicht ganz so leicht... mehr lesen