TELEFON +49(0)211 966681-0

Schon die Kleinsten arbeiten im Team

15. November 2022

Türme bauen, schaukeln, auf Bäume klettern: Kinder lernen am effektivsten von anderen Kindern. Sie sind schon in jungen Jahren echte Teamworker und unterstützen sich deshalb auch bereitwillig beim Erlernen neuer Fähigkeiten.

Bereits im Kindergartenalter erkennen sie, wann Zusammenarbeit schneller zum Ziel führt und helfen sich gegenseitig, um schwierige Aufgaben zu lösen und den gemeinsamen Wissensschatz zu erweitern.

Schlau dank Teamwork

Das belegt etwa eine Studie der britischen Universität Durham mit 35 Kindern zwischen drei und vier Jahren. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und mussten in mehreren Schritten eine Box öffnen. Keiner der Schritte konnte alleine bewältigt werden.

Wollten die Kinder an die Leckereien in der Box kommen, mussten sie zusammenarbeiten. Dass Teamwork gefragt war, erkannten sie umgehend – und gingen auch direkt ans Werk. Sie erarbeiteten gemeinsam Lösungsstrategien, unterstützten sich gegenseitig, gaben Anweisungen und ahmten nach, so die Verfasser der Studie.

Neben Süßigkeiten erarbeiteten sie sich damit eine weitere Belohnung: Sie eigneten sich neues Wissen an und vertieften den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft.

Kinder sind die besseren Problemlöser

Auch andere Experimente legen nahe, dass schon kleine Kinder in hohem Maße teamfähig sind – vielleicht sogar teamfähiger als Erwachsene. So schneiden Kindergartenkinder etwa bei der Marshmallow Challenge deutlich besser ab als Erwachsene.

Aus verschiedenen Gründen: Sie überlegen nicht erst lang und breit, wer welche Aufgaben übernehmen soll. Sie fangen einfach an, haben keine Angst vor Fehlern und probieren lieber aus, als nach einem vorab festgelegten Plan zu arbeiten. Sie gehen also deutlich agiler vor und sind dabei in ständigem Austausch.

Konkurrenzdenken verhindert Teamarbeit

Kinder arbeiten nicht nur gut im Team, sie sind auch bereit, andere an ihrem Erfolg teilhaben zu lassen. Nachdem sie die Kisten im eingangs beschriebenen Experiment geöffnet hatten, teilten die Kinder ihre Belohnung untereinander auf oder gaben sie an andere weiter.

Hier zeigt sich ein weiterer Grund, warum Kinder einfach besser zusammenarbeiten: Teamwork ist für sie ein Mittel, gemeinsam zu wachsen. Konkurrenzdenken, Grüppchenbildung, Nischendenken, Wetteifern oder Besitzansprüche sind ihnen noch fremd. Diese treten frühestens in der Schule in unser Leben und machen es uns in späteren Jahren deutlich schwerer, unvoreingenommen und auf Augenhöhe mit anderen zusammenzuarbeiten.

Kindliches Teamwork für Wiedereinsteiger

In punkto Teamwork haben Kinder uns also etwas voraus. Dafür können wir Erwachsenen mit deutlich mehr Wissen und einem viel größeren Erfahrungsschatz glänzen. Nur sorgt der leider auch dafür, dass wir uns bei der Teamarbeit im Arbeitsalltag manchmal selbst im Weg stehen.

Damit das in Zukunft nicht mehr so ist, haben wir drei praktische Tipps, wie Sie es schaffen, noch besser zusammenzuarbeiten.

  • Befreien Sie sich von Konkurrenzdenken. Das funktioniert viel leichter in einer Unternehmenskultur, die Fehler erlaubt und zum Ausprobieren ermutigt. Auch wenn die Hierarchien flach und die Kommunikationswege kurz sind, beugt das der Ellenbogenmentalität vor.
  • Denken Sie Gruppenstrukturen neu. Eingespielte Teams spielen zwar am besten, auf Dauer brauchen auch sie aber immer wieder Impulse von außen. Fördern Sie deshalb nicht nur abteilungsübergreifende, sondern auch rotierende Teams und Networking-Events innerhalb des Unternehmens.
  • Schaffen Sie Raum für zufällige Begegnungen auch außerhalb der eigenen Abteilung. So haben Ihre Mitarbeiter immer wieder die Möglichkeit, neue Gesichter zu sehen und kennenzulernen – auch außerhalb der Kernarbeit.

Wieso gerade der letzte Punkt so wichtig ist und wie Sie Ihre Büroräume in Team(work)- und kreativitätsfördernde Arbeitsumgebungen verwandeln können, erklären wir Ihnen gerne. Sprechen Sie uns doch einfach mal aufs Team-Office-Prinzip an.

Newsletter abonnieren

Unser kostenfreier Newsletter mit Tipps, Events und Artikeln rund um New Work, Ideenkultur und Innovation erscheint 1x pro Monat. Sie können Ihn jederzeit wieder mit einem Klick abbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Pause Arbeitszeit New Work Ideenkultur Innovation Produktivität Effizienz Personal Arbeitspause Gesundheit_hr Studien Arbeitsrecht moderne Arbeitswelt

Warum Sie Ihre Mitarbeiter fürs Nichtstun bezahlen sollten

15. November 2023

Wer zu oft Pause macht, hat ein Konzentrationsproblem. Wer zu lange Pause macht, ist faul. Wer nie Pause macht, hingegen äußert engagiert. Stimmt das? Natürlich nicht. Doch diese Annahmen sind absurderweise in den Köpfen vieler Arbeitnehmer und Arbeitgeber noch immer fest verankert. Wahr ist... mehr lesen

Teambuilding Spiel Spiele Team-Spiele Kreativität Marshmallow-Challenge Handtuch-Spiel New Work Ideenkultur Innovation HR Personal Spaß gemeinsam Workshop Ideen

Spielen Sie sich kreativ

1. Mai 2023

Wussten Sie, dass man mit Spagetti weit mehr machen kann als sie zu Pasta zu verarbeiten? Und hätten Sie gedacht, dass Ruth Bader Ginsburg Ihnen helfen kann, kreative Entscheidungen zu fällen – und das, obwohl die ehemalige Richterin des US Supreme Court nicht mehr lebt? Oder dass Sie sich mal... mehr lesen

Teamwork Teamspiele Teambuilding HR Probleme lösen Team Workshop New Work Ideen Kreativität Ideenkultur

Bauen, Blödeln, Stapeln: Diese Spiele lösen Probleme

15. März 2023

Haben Sie schon mal versucht, zwei Nägel aufeinander zu stapeln? Das erfordert ein wenig Geschicklichkeit, ist aber machbar. Wenn wir Ihnen jetzt allerdings ein Brett mit einem eingehämmerten sowie 20 weitere Nägel in die Hand drücken, die sie auf den ersten Nagel stapeln sollen, dann ist mehr... mehr lesen

digitale Transformation lebenslanges Lernen Digitalisierung New Work Wissensmanagement HR Generationen Büro Innovation Wissenstransfer Prozesse Fehlerkultur

Reverse Mentoring: Wenn der Chef vom Einsteiger lernt

4. Oktober 2023

Können Sie sich vorstellen, was ein Auszubildender seinem 30 Jahre älteren Chef beibringen könnte? Uns fallen da eine ganze Reihe Dinge ein: Digitale Kommunikation, Online-Marketing, New Work, Social Media, Medienkompetenz, Software, Apps – bieten Sie mehr? Wenn wir an Mentorenprogramme... mehr lesen